2'-Fucosyllactose

Artikel-Nr.: 1001
2'-Fucosyllactose
2'-Fucosyllactose
   

Möchten Sie eine größere Menge des Produktes bestellen, wenden Sie sich bitte direkt an unser Sales-Team.

Gebindegröße:

80,00 € *
Inhalt: 1 Kilogramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 5 Werktage

Humane Milcholigosaccharide, das Beste der Muttermilch! Humane Milcholigosaccharide (HMOs)... mehr
Produktinformationen "2'-Fucosyllactose"

Humane Milcholigosaccharide, das Beste der Muttermilch!

Humane Milcholigosaccharide (HMOs) sind komplexe Zuckermoleküle, die natürlicherweise in der Muttermilch vorkommen. Sie machen nach Fetten und Lactose den drittgrößten Anteil der Muttermilch aus. Es gibt mehr als 200 strukturell unterschiedliche Arten von HMOs. Das am häufigsten vorkommende HMO ist die 2'-Fucosyllactose (2'-FL). Dieser Dreifachzucker (Trisaccharid) kommt in ca. 80 % aller Muttermilchproben in Konzentrationen von ungefähr 2 bis 3 g/L vor. Klinische Studien zeigen, dass HMOs, insbesondere 2'-Fucosyllactose, sich positiv auf die gesundheitliche Entwicklung des Säuglings auswirken. Die positiven Eigenschaften der HMOs kommen auch der Gesundheit von Erwachsenen zugute.  

HMOs werden als entscheidende Innovationsfaktoren in der Säuglingsnahrungsindustrie gesehen, da sie helfen, die Ernährungslücke zwischen Muttermilch und Säuglingsmilchnahrung zu schließen. 2'-Fucosyllactose wird als Functional Ingredient zur Produktion von hochwertigen Säuglings- und Folgenahrungen verwendet. Zudem wird 2'-Fucosyllactose vermehrt in medizinischen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. Hierbei werden zunehmend neue Anwendungsgebiete für Erwachsene erschlossen. Jennewein Biotechnologie erhielt im Jahr 2015 von der amerikanischen Nahrungs- und Arzneimittelbehörde FDA die Zulassung für die Vermarktung von 2'-Fucosyllactose in den USA. Im Jahr 2017 wurde 2'-Fucosyllactose in der Europäischen Union als Novel Food zugelassen und darf seitdem in Säuglingsnahrung und anderen Produkten in der EU verwendet werden.

2'-Fucosyllactose als Functional Ingredient
Geeignet zur Produktion von hochwertigen Säuglings- und Folgenahrungen sowie medizinischen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln.

Eigenschaften von 2'-Fucosyllactose:

  • Identisch dem Vorbild der Muttermilch
  • Hochrein >90 % 2'-FL
  • Hitzestabil bis 98°C
  • Hypoallergen
  • Glutenfrei
  • Frei von genveränderten Substanzen
  • Koscher und halal zertifiziert
  • Mithilfe eines biotechnologischen Fermentationsverfahrens hergestellt
  • Unter den Vorgaben der Standards FSSC 22000 und ISO 9001 im großtechnischen Maßstab produziert
  • In der Europäischen Union als Novel Food zugelassen
  • In Amerika von der FDA laut GRAS-Verordnung zugelassen

Bestellung:

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder größeren Bestellungen über unser Kontaktformular direkt an uns.

Weiterführende Links zu "2'-Fucosyllactose"
Präbiotischer Effekt

2'-Fucosyllactose (2'-FL) fördert signifikant das Wachstum von guten Darmbakterien wie Bifidobakterien und führt somit zu einer Verminderung an potentiell pathogenen Bakterien wie Enterobacteriaceae.1 Durch diese positive Veränderung der Mikrobiota (Zusammensetzung der Darmbakterien) kommt es zu einer vermehrten Produktion von kurzkettigen Fettsäuren.1, 2 Kurzkettige Fettsäuren sind die Hauptenergiequelle für Dickdarmepithelzellen. Eine erhöhte Konzentration dieser Fettsäuren wird mit einer besseren Darmbarriere-Funktion sowie mit niedrigeren Zytokin- und CRP-Spiegeln assoziiert.2 Außerdem senken kurzkettige Fettsäuren den pH-Wert im Darmökosystem und unterdrücken somit das Wachstum potenzieller Krankheitserreger.2

Klinische Studien zeigen, dass Nahrungen mit 2'-FL sicher und gut verträglich sind. Besonders bei nicht gestillten Säuglingen führt die Einnahme von 2'-FL zu einem Darmmikrobiom, das der Zusammensetzung der Darmbakterien beim gestillten Säugling ähnelt. Gleichzeitig senkt die Supplementation mit 2'-FL die Häufigkeit von Koliken und nächtlichem Erwachen sowie das Auftreten von Ekzemen in den ersten Lebensmonaten.4, 5

Anti-infektive und immunmodulierende Wirkung

Pathogene Bakterien und Viren wie Campylobacter jejuni und Noroviren nutzen Zuckerstrukturen der Epithelzellen als Bindestellen, um diese zu infizieren. Die Struktur von 2'-FL ähnelt solchen Oberflächenglykanen, hierdurch kann 2'-FL als „Köder“ für pathogene Bakterien und Viren fungieren und diese an sich binden.6 An 2'-FL gebundene Pathogene werden anschließend vom Körper ausgeschieden. Klinische Studien an nicht gestillten Säuglingen zeigen, dass die Supplementation der Nahrung mit 2'-FL und Lacto-N-Neotetraose (LNnT), mit einer signifikant erniedrigten Inzidenz an respiratorischen Infektionen und daraus folgend einem signifikant reduzierten Antibiotika- und Antipyretikabedarf verbunden ist.4

Ein geringer Anteil (< 1 %), der mit der Nahrung aufgenommenen 2'-FL wird im Dünndarm resorbiert.6 Resorbierte 2'-FL beeinflusst die Proliferation, Differenzierung und Apoptose von Lymphozyten.6 Beobachten lässt sich dieser Effekt bei nicht gestillten Kindern, die im Vergleich zu gestillten Kindern deutlich höhere Spiegel an inflammatorischen Zytokinen aufweisen.7 Bei nicht gestillten Säuglingen, die aber Nahrungen mit 2'-FL erhalten haben, sind die Spiegel der inflammatorischen Zytokine vergleichbar mit denen gestillter Säuglinge.7 Gleichzeitig zeigen Untersuchungen, dass Kinder mit einem hohen Allergierisiko dennoch seltener an Allergien erkranken, wenn die Muttermilch hohe 2'-Fucosyllactosekonzentration aufweist. Diese Daten weisen darauf hin, dass 2'-Fucosyllactose vor Entzündungen und Allergien schützt.

  1. Elison E et al. Oral supplementation of healthy adults with 2’-O-fucosyllactose and lacto-N-neotetarose is well tolerated and shifts the intestinal microbiota. British Journal of Nutrition 2016;116:1356-1368
  2. Bischoff SC et al. Intestinal permeability – a new target for disease prevention and therapy. BMC Gastroenterol 2014;14:189-215
  3. Tamburini S, Shen N, Wu HC, Clemente JC. The microbiome in early life: implications for health outcomes. Nat Med. 2016:22;712-22
  4. Reverri EJ et al. Review of the Clinical Experiences of Feeding Infants Formula Containing the Human Milk Oligosaccharide 2’-Fucosyllactose. Nutrients 2018;21(10):E13
  5. Bode L. Human milk oligosaccharides: Every baby needs a sugar mama. Glycobiology 2012;22(9):1147-1162
  6. Puccino G et al. Effects of Infant Formula with Human Milk Oligosaccharides on Growth and Morbidity: A Randomized Multicenter Trail. JPGN 2017;64(4):624-31
  7. Goehring KC et al. Similar to Those Who Are Breastfed, Infants Fed a Formula Containing 2’-Fucosyllactose Have Lower Inflammatory Cytokines in a Randomized Controlled Trial. J Nutr 2016;146(12):2559-2566
  8. Sprenger N et al. FUT2-dependent breast milk oligosaccharides and allergy at 2 and 5 years of age in infants with high hereditary allergy risk. Eur J Nutr 2017;56(3):1293-1301

Spezifikationen 2'-Fucosyllactose der Jennewein Biotchnologie GmbH

2'-Fucosyllactose wird bei Jennewein Biotechnologie GmbH im großtechnischen Maßstab unter den Vorgaben der Standards FSSC 22000 und ISO 9001 produziert. Das Produkt wird als sprühgetrocknetes Pulver mit verschiedenen Spezifikationen angeboten.

[Datenblatt Spezifikationen]

Datasheet von 2'-Fucosyllactose als PDF-Datei: Bitte klicken Sie hier.

hypoallergen
glutenfrei
GMO-Frei
halal
koscher
Nährwerte
Nährstoffe100 g
Energie 205 kcal / 823 kj
Fett 0,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,0 g
Kohlenhydrate 2,6 g
davon Zucker 2,6 g
Ballaststoffe 97,4 g
Eiweiß 0,0 g
Salz < 0,1 g
Anwendungsgebiete

2'-Fucosyllactose kann in folgenden Bereichen verwendet werden:

  • in Säuglingsnahrung und Folgenahrung
  • in fermentierten Milchprodukten, um den präbiotischen Effekt zu verstärken
  • in Nahrungsergänzungsmitteln und Medical Foods zur Behandlung von Dysbiosen und zur Prävention von nosokomialen Infektionen
    • als Präbiotikum
    • in Synbiotika

2'-Fucosyllactose ist in Amerika, Kanada, EU, Russland, Singapur, Israel und vielen anderen Ländern zugelassen und wird dort vermarktet.

Wählen Sie den passenden Shop!